Gondelsheimer Bahnübergang

„Wegfall des Gondelsheimer Bahnübergangs muss bei nächster Eisenbahn-Generalsanierung kommen“

FDP-Bundestagskandidat Christian Jung besuchte Gondelsheim / Austausch mit Bürgermeister Markus Rupp

Bürgermeister Markus Rupp und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung (l.) waren zusammen in Gondelsheim unterwegs. Beide wollen rasch den bisherigen Bahnübergang durch einen unterirdischen Kreisel ersetzen. (Foto: SO)

Gondelsheim. Regionalverbandsmitglied und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land) kam zu einem Informationsbesuch vor kurzem auch nach Gondelsheim. Im Gespräch mit Bürgermeister und SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Markus Rupp ging es um die Entwicklung der Gemeinde, den Lärmschutz an der B35 und die Ansiedlung von neuem Gewerbe. Besonderes Augenmerk hatte Jung, der auf Infrastruktur- und Verkehrsplanung spezialisiert ist, zusammen mit Bürgermeister Rupp auch für den Wegfall des Gondelsheimer Bahnübergangs, der durch einen unterirdischen Kreisel ersetzt werden soll. „Gondelsheimer Bahnübergang“ weiterlesen

Sperrung Rheintalbahn: Vor-Ort-Termin in Rastatt-Niederbühl

In Rastatt-Niederbühl habe ich am heutigen Sonntag zusammen mit dem baden-württembergischen FDP-Spitzenkandidaten Michael Theurer MdEP die Baustelle rund um die abgesackten Gleise und den Tunnelbau besucht. Für uns ist klar, dass die Rheintalbahn so rasch wie möglich wieder eröffnet werden muss. In Rastatt funktioniert zumindest oberhalb der Streckensperrung die Verladung der A-Klasse-Mercedes aus dem Werk Rastatt für den Export. Zur zukünftigen Bahn-Infrastruktur im Rheintal und für Südwestdeutschland haben wir gemeinsam am Freitag einen Aktionsplan vorgelegt. Dieser wird auch mein politisches Engagement in den kommenden Jahren bestimmen. Den Aktionsplan gibt es unter http://jung2017.de/?p=904. In den vergangenen Tagen habe ich mich eine Sache gefragt, die nun auch die FAZ.NET – Frankfurter Allgemeine Zeitung thematisiert: Wo ist eigentlich Pofalla? http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ronald-pofalla-nach-rheintalstrecken-sperrung-in-deckung-15164928.html. CJ

Christian Jung (FDP) zur Sperrung der Rheintalbahn

Pressemitteilung vom 14.8.2017
Nach Sperrung der Rheintalbahn:
Freie Demokraten fordern bessere Bahn-Infrastruktur

Karlsruhe/Graben-Neudorf. Nach der Sperrung der Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Offenburg fordert Regionalverbandsmitglied und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land) eine Ausweichstrecke für die Rheintalbahn und eine Optimierung der Bestandsstrecken in der Region Karlsruhe. „In den vergangenen Jahren habe ich immer angemahnt, dass wir für die Rheintalbahn dringend eine Ausweichstrecke benötigen, da wir es hier auch mit einer internationalen Fernverkehrs- und Güterzugstrecke zu tun haben“, sagte Jung am Montag (14.8.2017) in Graben-Neudorf. „Christian Jung (FDP) zur Sperrung der Rheintalbahn“ weiterlesen

Freie Demokraten begrüßen plötzliche Flexibilität bei Schnellverbindung Bretten-Bruchsal-Heidelberg

FDP-Regionalverbandsmitglied und Bundestagskandidat Dr. Christian Jung freut sich, dass die Forderungen der Freien Demokraten nach einer umstiegsfreien Zug-Schnellverbindung zwischen Bretten, Bruchsal und Heidelberg nun doch umgesetzt werden.

Bretten/Bruchsal. Die Freien Demokraten in der Region und vor allem in Bretten freuen sich, dass es nach dem Wegfall des bisherigen Regionalexpress Stuttgart-Heidelberg mit Halten in Bretten und Bruchsal ab 2019 für drei Jahre zwischen Bretten, Bruchsal und Heidelberg eine zusätzliche stündliche Zug-Schnellverbindung gibt. Dies hatte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel in der vergangenen Woche mitgeteilt. „Damit wurden unsere zwei Jahre alten Forderungen nach einer solchen schnellen Eilzug-Verbindung vor allem zum Wohle der Pendler umgesetzt. Ich freue mich über die plötzliche Flexibilität bei diesem Thema, die offenbar durch den großen öffentlichen Druck von vielen Beteiligten möglich geworden ist“, sagte Regionalverbandsmitglied und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land) am Dienstag. Es gelte nun aber auch, die Züge und Abfahrtszeiten ab 2019 im Bahnhof Bruchsal so zu planen, dass ein Umstieg von Bretten nach Heidelberg und umgekehrt bei nicht direkt verkehrenden Zügen auf dem gleichen Gleis (z.B. Gleise 4/5) möglich sei. „Dies ist eine reine Koordinationsaufgabe, auf die wir aber mit Nachdruck und im Interesse der Pendler bestehen werden“, sagte Jung weiter.